Titel_Banner_0809-09

Kontakt
Impressum
Datenschutz

Friesenzuchtbanner_unten

 

Dressursport mit den “Friesen”

 

Wer heute ein Friesenpferd besitzt bzw. reitet und immer noch der Meinung ist, dass er in einem Dressurviereck nichts verloren hat, liegt mit dieser Meinung falsch. Wenn DEIN "Friese" reell ausgebildet ist und sich schwungvoll und losgelassen präsentiert, DU noch eine lektionssichere und korrekte Dressurprüfung zeigst, steht der Friese allen anderen Reitpferden nichts nach. Die Meinung, dass die Richter andere Pferderassen auf Turnieren benachteiligen ist veraltet, heute wird in jeder Prüfung nur die Leistung von Pferd und Reiter nach den vorliegenden LPO-Richtlinien beurteilt und nicht in Pferderassen unterschieden; das kann ich aus meiner eigenen Erfahrung heraus so bestätigen. Natürlich trifft ein Friese nicht jedermanns Geschmack, das trifft jedoch ebenso auf einen Schimmel oder jeden anderen Pferdetyp zu. Seid dem 01.01.2005 sind Friesen in Reitpferdeprüfungen zugelassen. Mit der richtigen Vorbereitung und Training durch Anleitung eines professionellen Reitlehrers und vor allem einem motivierten Friesen mit guter Dressurveranlagung sind die Prüfungen der Klasse M und S kein Hindernis.
 

 

Dressur_9439_kl

Collage_9742_kl

 

2017: Dressurpferdeprf. KL. L
Galopp= 7,5 Trab: 7,5 Schritt: 7,0 Durchlässigkeit: 7,0

 

 

Dressur_4277_kl

Dressur_892_kl

 

2016: Dressurpferdeprf. Kl. A
Wertnote 7,2

2013: Enya van Wimmer
Reitpferdeprüfung, Wertnote: 7,5

 

Djuk_8436

Trynke_kl_6167

 

2010: Djuk van Wimmer
Dressurprf-Prf. KL A / Wertnote 7,3

2004: Trynke “bei Ihrer Ehrenrunde”
Wertnote: 8,0 L-Dressur

 

Foto-2377-mittelgross

 

Trynke in der Dressurprüfung
Klasse L / Wertnote 7,8

Jurre in der Reitpferdeprüfung
Wertnote: 7,5

 

Dressurausbilder:

 

 

Ulrich Schichta
http://www.psvwe.de